Horst Wein am 14.2.2016 gestorben

Gedanken zum Tod von Horst Wein am 14.2.2016

Was wäre der Kinderfussball ohne Menschen mit innovativen Ideen wie Horst Wein? Menschen die sich ganz der Sache verschrieben haben und Energie und Herzblut dafür aufwenden  um unseren Kindern die bestmögliche Ausbildung zu ermöglichen?

Spielintelligenz im Fußball: kindgemäß trainieren

Price: EUR 24,95

4.5 von 5 Sternen (2 customer reviews)

68 used & new available from EUR 15,99

Aufgebaut auf fundierten Erkenntnissen, immer weiter verbessert und doch immer den Fokus auf die gelegt, auf die es ankommt. Die Kinder.

Ein solcher Mensch war bis zu seinem, für uns, überraschenden Tod Horst Wein.

Horst Wein, Erfinder des FUNino gestorben

Horst Wein hat den FUNino erfunden. Ein Spiel auf kleinem Feld, mit kleinen Teams, auf vier Tore. Ziel: Die Entwicklung der Spielintelligenz. Er hat Seminare dazu abgehalten, Videos wie Entwicklung der Spielintelligenz im Fußball
produziert und Bücher wie Spielintelligenz im Fußball – Kindgemäß trainieren geschrieben.

Im spanischen Fussball war der ehemalige Hockeytrainer hoch angesehen , bei uns scheint die Meldung seines Todes etwas unter zu gehen.

Sehr bedauerlich wie ich finde. Denn sein Fussballentwicklungsmodell sollte jeder Kindertrainer dem seine Schützlinge tatsächlich am Herzen liegen gelesen haben.

 Immer sollte mit vollem Einsatz der Sieg angestrebt werden, aber niemals sollte man ihn um jeden Preis suchen, als ob es nichts Wichtigeres gäbe

In Deutschland hielt sein Ausbildungskonzept zB in der Academy von Hoffenheim oder St. Pauli Einzug.

Wer noch nichts von Horst Wein gehört, oder schlimmer gelsen hat, dem empfehle ich uneingeschränkt seine Bücher und DVDs.

Eure Kinder werden die Übungen lieben, sich sichtlich verbessern und von eurer guten Ausbildung profitieren.

 

Horst Wein ist verstorben, aber seine Ideen bleiben und werden uns mit Sicherheit noch lange Zeit Freude bereiten im Umgang mit unseren Kickern. Und wer weiß, vielleicht sehen wir in ein paar Jahren nach einem großen Finale einen Spieler vor der Kamera stehen und hören ihn sagen:

Wir wurden nach den innovativen Ideen von Horst Wein und FUNino ausgebildet. Dieser Art des Trainings verdanke ich sehr viel.

Danke Horst Wein. Für FUNino, den Fussballdekathlon, für die Arbeit die du in die Erarbeitung von nachhaltigen Konzepten gesteckt hast. Danke im Namen unserer Fussballer, und auch im Namen von uns Trainern.

 

 

Thomas ist 37 Jahre alt und wächst als Trainer mit seiner Mannschaft.
Wie früher als Kind, freut er sich Woche für Woche aufs Training.
Nur wenn alle Kinder gelacht haben, hatten alle ein gutes Training.

Thomas

Thomas ist 37 Jahre alt und wächst als Trainer mit seiner Mannschaft. Wie früher als Kind, freut er sich Woche für Woche aufs Training. Nur wenn alle Kinder gelacht haben, hatten alle ein gutes Training.

One Comment

  1. Horst Wein hat mir am Beginn meiner Jugendtrainer Laufbahn viele Hilfen und Anregungen gegeben.
    Der Jugendfußball verliert eine innovative Leitfigur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.